Software
  • Registrieren

Logo TeamViewer 2D sRGB 300x65TeamViewer Host ist ein Programm, mit dem Ihr den Raspberry Pi von einem anderen Rechner aus Fernsteuern könnt. Das Besondere an TeamViewer ist, dass Ihr dazu keine feste öffentliche IP, kein dynamisches DNS oder VPN benötigt. Zudem ist es auch nicht notwendig, Ports auf einem Router freizugeben, um den Raspberry Pi auf dem Teamviewer Host läuft fernzusteuern. Voraussetzung ist, dass auf einem anderen Rechner eine Vollversion des Teamviewer läuft und sowohl der Raspberry Pi, als auch der Rechner von dem aus zugegriffen wird eine Internetverbindung haben.

Derzeit ist es noch nicht möglich, von einem Raspberry Pi auf einen weiteren Raspberry Pi über TeamViewer zuzugreifen, da TeamViewer Host, wie der Name schon sagt, nur den Teil zur Verfügung stellt, der die Fernsteuerung eines Hosts (Rechner, auf dem der Dienst für die Fernsteuerung läuft) erlaubt. In der vollwertigen Version besteht Teamviewer aus Host und Client, diese Version ist aber (noch) nicht für die ARM-Architektur des Raspberry Pi verfügbar.

Ich erkläre hier die Installation mittels Konsole, dabei ist es erstmal egal, ob Ihr direkt beim Hochfahren in die Konsole geht oder ein Terminalfenster unter LXDE öffnet.

 

Installationsvoraussetzungen

 

Um TeamViewer Host zu installieren müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Hardware: Raspberry Pi 2 Modell B oder Raspberry Pi 3 Model B
  • Betriebssystem: Raspian 8.0 Jessie mit X-Server
  • freier Speicherplatz: 35 MB
  • Anmeldung an Raspbian mit dem Benutzernamen pi

 

Ich empfehle, gerade wenn Ihr schon Projekte von Euch auf dem RasPi konfiguriert habt,  vor der Installation eine Sicherung der SD-Karte als komplettes Image zu erstellen, so kann, wenn etwas schief geht, alles wieder normal laufen!

 

Ihr solltet das System unbedingt vor der Installation mit

sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade

aktualisieren, damit alle nötigen Paketquellen vorhanden sind und ein aktueller Kernel benutzt wird.

 

TeamViewer Host herunterladen 

 

Ihr könnt TeamViewer Host als Paketdatei (*.deb) mit einem Browser (wenn Ihr auf der grafischen Oberfläche arbeitet) direkt hier von der Seite TeamViewer.com herunterladen. In der Kommandozeile erhaltet Ihr die aktuelle Version mit dem Kommando

wget http://download.teamviewer.com/download/linux/version_11x/teamviewer-host_armhf.deb

Eine Paketdatei sollte sich nun je nach Euren Einstellungen des Systems im Verzeichnis /home/pi/Downlaods (beim Herunterladen mit einem Browser) oder direkt in /home/pi/ befinden. Abgesehen von der Versionsnummer sollte die Datei als teamviewer-host_11.0.58397_armhf.deb bezeichnet sein.

Wichtig ist, dass wir uns den Dateinamen merken, da wir die Bezeichnung gleich für die Installation benötigen.

 

Paket installieren

 

Zur Installation des TeamViewer Host nutzen wir den Paketmanager dpkg. Um alles einfach zu halten, wechselt Ihr am besten mit cd in das Verzeichnis, in dem Ihr die Paketdatei abgelegt habt. In meinem Fall wäre das

cd /home/pi/Downlaods

Mit einem Dateimanager (grafisch) oder

dir

könnt Ihr prüfen, ob Ihr im richtigen Verzeichnis seid. dir listet Euch alle Dateien im aktuellen verzeichnis auf.

Seid Ihr im richtigen Verzeichnis könnt Ihr mit

sudo dpkg -i teamviewer-host_11.0.58397_armhf.deb

das Paket des TeamViewer host installieren.

dpkg löst selbst keine Abhängigkeiten auf, deshalb wird es zu einigen Meldungen kommen. Das könnte ungefähr so aussehen:

pi@raspberrypi:~ $ sudo dpkg -i teamviewer-host_11.0.58397_armhf.deb 
Selecting previously unselected package teamviewer-host.
(Reading database ... 127554 files and directories currently installed.)
Preparing to unpack teamviewer-host_11.0.58397_armhf.deb ...
Unpacking teamviewer-host (11.0.58397) ...
dpkg: dependency problems prevent configuration of teamviewer-host:
teamviewer-host depends on libqt5gui5 (>= 5.2.1); however:
  Package libqt5gui5 is not installed.
teamviewer-host depends on libqt5widgets5 (>= 5.2.1); however:
  Package libqt5widgets5 is not installed.
teamviewer-host depends on libqt5qml5 (>= 5.2.1); however:
  Package libqt5qml5 is not installed.
teamviewer-host depends on libqt5quick5 (>= 5.2.1); however:
  Package libqt5quick5 is not installed.
teamviewer-host depends on libqt5webkit5 (>= 5.1.1); however:
  Package libqt5webkit5 is not installed.
teamviewer-host depends on qtdeclarative5-qtquick2-plugin (>= 5.2.1) | qml-module-qtquick2 (>= 5.2.1); however:
  Package qtdeclarative5-qtquick2-plugin is not installed.
  Package qml-module-qtquick2 is not installed.
teamviewer-host depends on qtdeclarative5-controls-plugin (>= 5.2.1) | qml-module-qtquick-controls (>= 5.2.1); however:
  Package qtdeclarative5-controls-plugin is not installed.
  Package qml-module-qtquick-controls is not ins
dpkg: error processing package teamviewer-host (--install):
dependency problems - leaving unconfigured
Errors were encountered while processing:
teamviewer-host

Da steht nun was von Errors, sind aber in wirklichkeit keine. Der Paketmanager dpkg meldet nur, dass weitere Pakete nötig sind, damit der TeamViewer Host läuft und das Programm nach dem Installieren erst mal nicht weiter konfiguriert werden kann.

Wer von Euch Deutsch als Systemsprache gewählt hat, würde die Meldungen auf Deutsch bekommen. Keine Panik, die Lösung ist recht einfach und normalerweise Standard für die Auflösung von Abhängigkeiten. Einfach ein

sudo apt-get -f install

ausführen und schon ist alles so wie es soll.

 

TeamViewer starten

 

Seid Ihr direkt in der Konsole, also nicht in einem Terminalfenster, welches auf der grafischen Oberfläche läuft. Könnt Ihr nun

teamviewer setup

ausführen und ein festes Passwort vergeben. Das ist hilfreich, wenn man aus der Ferne auf den RasPi zugreifen möchte und niemand da ist, der das generierte Passwort ablesen kann. Mit

teamviewer status

ruft Ihr die ID und Passwort ab.

Versucht Ihr Teamviewer aus der Konsole mit

teamviewer

zu starten, funktioniert das nicht, da dazu eine grafische Oberfläche notwendig wäre. In der Konsole läuft der Teamviewer einfach als Dienst im Hintergrund. Die Meldung

pi@raspberrypi:~ $ teamviewer
Init...
Checking setup...
Launching TeamViewer ...
Launching TeamViewer GUI ...
Aborted

ist also normal und kein Grund zur Sorge. Versucht mal mit einem anderen Rechner und der ermittelten ID eine Verbindung herzustellen, es sollte gehen.

Auf der grafischen Oberfläche ist jetz im Menü sogar der TeamViewer  zu sehen. Es würde jetzt auch nicht klappen, die obigen Kommandos in ein Terminalfenster einzugeben. Da kommt eine Meldung, dass Ihr Euch in der grafischen Oberfläche befindet und dass das nur in einer echten Konsole geht.

Hier könnt Ihr entweder den Link "Teamviewer im Menü oder unter "Ausführen" oder in einem Terminalfenster "teamviever" eingeben. Es öffnet sich dann die Host-Version des bekannten Teamviewers. Je nachdem ob Ihr ein festes Passwort eingegeben habt sieht das dann so aus:

Teamviewer mit festem PasswortTeamViewer mit dynamischem Passwort

 

 

Comments   

0 #1 Luis 2017-05-22 05:46
Every weekend i used to go to see this site, for the reason that i want
enjoyment, for the reason that this this site conations actually good funny material too.


Visit my web site locksmith san antonio
Quote

Shopping Cart

0 Products - 0,00 EUR
Go to cart

Newest products

Fernbedienung für NanoPi M1 (Code: IRCNANOPIM1)
6,49 EUR
Alu-Kühlkörper für NanoPi M1 (Code: KUELNANOPIM1)
2,49 EUR
3D Druck Gehäuse NanoPi M1 (Code: GEHNANOPIM1)
5,10 EUR
Matrix Starter Kit (Code: MATRIXSK)
44,95 EUR